Ein Tag in Kuala Lumpur

Oktopus auf einem Dach in Kuala Lumpur

Kuala Lumpur, kurz KL, ist die Hauptstadt von Malaysia und liegt mitten auf der malaysischen Halbinsel zwischen Thailand und Singapur. Die Metropole hat knapp 1,6 Mio. Einwohner, zwischen 30 und 40 Grad Celsius und eine Luftfeuchtigkeit von 80 bis 90 Prozent.

Keine Stadt hat mich bisher so überwältigt wie diese. Vermutlich war es dieser große Kontrast zwischen der ruhigen Strandatmosphäre auf Phu Quoc und der rasanten Megacity, der mir in Kuala Lumpur erstmal die Sprache verschlagen hat. Nach Myanmar, Thailand, Kambodscha, Laos und Vietnam setzten wir nun unsere Füße in das nächste Land unserer Südostasienreise: Malaysia. Nachdem wir monatelang in finanziell armen, buddhistischen Ländern verbracht haben, waren wir nun auf ganz anderem Terrain unterwegs. Vor allem die großen Straßen, die quer in alle Richtungen über und untereinander verlaufen, haben es mir zunächst schwer gemacht, mich in der Stadt zu navigieren.

Kuala Lumpur ist moderner, reicher und kulturell vielschichtiger als die nördlichen Nachbarn. Überall entdeckst du an und auf den Häuserfassaden kleine Blickfänge.

Jalan Sultan = Sultan Straße
Jalan Sultan = Sultan Straße
Einwohner von Kuala Lumpur (KL)
Repräsentatives Bild der Einwohner von KL?

Bevölkerung von Kuala Lumpur

Die Bevölkerung von Kuala Lumpur ist laut Wikipedia wie folgt zusammengesetzt:

Städtische BevölkerungAnteil
Chinesen52%
Malaien39%
Inder6%
Araber, Sri Lanker, Europäer, Indonesier und Philippiner3%

Ich bin nicht sicher, ob das so stimmt. Wir haben viel mehr Inder gesehen und weniger Chinesen, aber wir waren auch nicht in jedem Stadtteil.

ReligionszugehörigkeitAnteil
Buddhisten40,8%
Muslime40,6%
Christen8,7%
Hindus5,2%
Konfuzianer und andere Religionen4,7%

Auch das kam mir völlig anders vor. Ich habe in Kuala Lumpur sehr viele Muslime gesehen und bin davon ausgegangen, dass die meisten Einwohner von KL Muslime sind. An zweiter Stelle hätte ich Hindus vermutet. Buddhistische Mönche waren eine Seltenheit.

Skyline

Kuala Lumpur ist für seine Wolkenkratzer bekannt, insbesondere die Petronas Towers. Zu den Petronas Towers kommst du via Monorail, Ausstieg KLCC. Wenn du dort aussteigst, befindest du dich direkt vor einem der höchsten Gebäude der Welt, den zwei Türmen des Mineralölkonzerns Petronas.

Merdeka Square

Der Merdeka Square ist ein ehemaliges Cricketfeld an dem am 31. August 1957 die Unabhängigkeit Malaysias erklärt wurde. Er ist direkt beim Bangunan Sultan Abdul Samad.

Am Merdeka Square
Am Merdeka Square

Chinatown

Chinatown liegt mitten in Kuala Lumpur. Hier befindet sich ein riesiger Nachtmarkt mit Unmengen von Fakes. Vieles in Chinatown ist tatsächlich sehr nah an China dran. Dazu gehören auf jeden Fall die Teddysträuße.

Auf der Suche nach der Nationalmoschee

In Kuala Lumpur kann man nicht immer und überall gut zu Fuß hingehen. Es gibt viele große Schnellstraßen, die unpassierbar scheinen. Trotzdem sind wir zu Fuß über genau so eine Straße gegangen und haben von weitem ein Gebäude entdeckt bei dem wir uns sicher waren, es wäre unser Ziel: die Nationalmoschee.

Tatsächlich sieht dieser alte Bahnhof von weitem aus wie eine große Moschee:

Alter Bahnhof in Kuala Lumpur
Alter Bahnhof in Kuala Lumpur
Auch dieses gegenüber liegende Gebäude ist keine Moschee, sondern der Hauptsitz der lokalen Bahngesellschaft.
Auch dieses gegenüber liegende Gebäude ist keine Moschee, sondern der Hauptsitz der lokalen Bahngesellschaft.

Weit war die Nationalmoschee zum Glück nicht mehr. Kurz vor Ende der Besuchszeit haben wir sie erreicht.

Nationalmoschee in Kuala Lumpur
Nationalmoschee in Kuala Lumpur

Der Platz auf dem die Nationalmoschee steht ist genauso wie die im oberen Bild zu sehenden Sitzplätze sternförmig angeordnet. Männer können die Nationalmoschee so betreten wie sie sind, Frauen bekommen am Eingang Umhänge, die Körper, Arme und Kopf bedecken. Die violetten Umhänge sind im unteren Bild im Hintergrund zu sehen.

Little India

Little India gibt es in Kuala Lumpur gleich zwei Mal. Am Central Market, einem blauen Gebäude voller kleiner Shops in direkter Nähe von Chinatown ist ein Little India. Dieses befindet sich mitten in der Stadt. Das andere Little India ist im Südwesten von Kuala Lumpur an der Monorail Station KL Sentral. Wenn du beim KL Sentral angekommen bist, musst du nur noch den schmalen Weg finden, der dich direkt nach Little India führt. Wir waren in beiden Teilen Little Indias. Die unten gezeigten Fotos sind vom KL Sentral.

Fazit

In 24 Stunden kann man in Kuala Lumpur eine ganze Menge sehen. Für alle, die noch mehr Eindrücke der Stadt bekommen möchten, ist hier noch das Video von Rob Whitworth: „Kuala Lumpur – Tag und Nacht“.

Schreibe einen Kommentar