Lohnt sich eine Reise nach Mui Ne, Vietnam?

Mui Ne, Vietnam

Reisejahr: 2012

Es gibt in Vietnam einige tolle Strände. Ein paar davon sind auf der Insel Phú Quốc. Viele bezeichnen sie als Trauminsel. Außerdem wurde mir Nha Trang empfohlen. Mũi Né liegt vermutlich bei den Badeorten in Vietnam irgendwo in der Mitte der Skala. Dennoch hat die Stadt zwei starke Vorteile:

  1. Wenn man nur kurzzeitig in Vietnam, bzw. in Ho Chi Minh Stadt ist und dennoch nicht auf Strand verzichten möchte, kommt man in ein paar Stunden mit dem Bus nach Mũi Né. Hier warten einige gute Hotels direkt am Strand mit Pool, erfrischenden Getränken und tropischen Zimmern auf einen. In meinem Hotel habe ich den besten Mangoshake getrunken.
  2. Mũi Né hat eine tolle Küche. Wer frisches Seafood und exotische Tiere mag, kommt hier auf seine Kosten. Für Vegetarier ist der Badeort leider nichts. Wenn man in einem Strandrestaurant sitzt, weiß man genau, sobald jemand Hühnchen bestellt, läuft der Gockel hier nicht mehr herum. Sein Essen sucht man sich meist in Aquarien und Terrarien aus.
Hotelpool in Mui Ne, Ausblick aus meinem Bungalow-Zimmer
Hotelpool in Mũi Né, Ausblick aus meinem Bungalow-Zimmer 
Der Pool bei Nacht, eine Oase nach der Metropole Saigon
Der Pool bei Nacht, eine Oase nach der Metropole Saigon. Direkt dahinter ist das Meer.
Bus von Saigon nach Mui Ne
In diesem modernen Schlafbus ging es von Saigon nach Mũi Né.
Ausblick von einem Strandrestaurant auf das Meer
Ausblick von einem Strandrestaurant auf das Meer
Ein typisches Gericht in Mui Ne: Frösche
Ein typisches Gericht in Mũi Né: Gegrillte Frösche
Fisch in Mui Ne
Ich wusste nicht, was genau ich dort bestellt habe, weder vor noch nach dem Essen.

Fazit

Wer nach Mũi Né fährt, findet zwar nicht das Paradies, aber gutes Essen, schöne Hotels und das Meer.

Schreibe einen Kommentar