Top 5 Myanmar (100% subjektiv von Maren und mir)

Affe und Buddhist

Reisejahr: 2014

Platz 1: Balloons over Bagan

Das absolute Highlight unserer Myanmar-Reise war keine große Überraschung. Mit dem Heißluftballon fuhren wir im Sonnenaufgang über die von Nebelschwaden umzingelten Pagoden von Bagan. Es hat zwar eine ganze Menge Geld gekostet, aber das war es auf jeden Fall wert. Noch eine bessere Stelle konnten wir uns vermutlich für unsere erste Heißluftballonfahrt nicht aussuchen.

Balloons over Bagan
Balloons over Bagan

Platz 2: Ya Thae Pyan Höhle in Hpa-An

Eigentlich wollten wir uns nur die Kok Goon Höhle in Hpa-An ansehen. Dafür sind wir hergekommen. Die Ya Thae Pyan Höhle besuchten wir nur, weil sie ganz in der Nähe liegt. Ein riesen Glück. Die Höhle liegt mitten in einem Berg und wird durch einen Treppenaufgang erreicht. Oben angekommen hat man einen fantastischen Ausblick auf das Umland von Hpa-An. Überall an dem Berg begegnen einem kleine Affen. Sie turnen auch zwischen den buddhistischen Statuen, auf dem Tuk Tuk, sowie überall vor der Höhle herum. Es ist ein wuseliger kleiner Zirkus direkt vor diesem heiligen Ort. Hpa-An haben wir insgesamt ins Herz geschlossen. Hier kann man gut drei Tage bleiben, ohne dass es langweilig wird. Vielleicht kommen wir mal wieder.

Affe und Buddhist
Ein Affe und eine buddhistische Statue vor der Ya Thae Pyan Höhle in Hpa-An

Platz 3: Bootsfahrt auf dem Inle-Lake

Für Maren ist es die klare Nummer 3: eine Bootsfahrt auf dem kühlen Inle-See bei Nyaung Shwe. 6 Stunden fuhren wir an Einbeinruderern, Stelzenhäusern, Fabriken, Restaurants, Gemüse- und Lotusanbau vorbei. Auf dem zweitgrößten See Myanmars leben 507 Dörfer.

Einbeinruderer mit seinem Fischernetz
Einbeinruderer mit seinem Fischernetz auf dem Inle-See

Platz 4: Klöster in Bago

Der kleine Ort Bago lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Am interessantesten sind die Klöster. Bunte Säulen und große Hallen vermitteln einen offenen und freundlichen Eindruck. Straßenhunde laufen überall frei herum.

Im ganzen Kloster laufen viele Straßenhunde herum.
Mönch und Hund im Kha Khat Wain Kyaung Kloster

Platz 5: U-Bein-Brücke in Amarapura bei Mandalay

Einer der ersten Eindrücke, die wir in Myanmar gewinnen durften, war das tägliche Treiben auf der U-Bein-Brücke in Amarapura bei Mandalay zu beobachten. Nach einer etwas komplizierten Verhandlungsaktion mit verschiedenen Taxifahrern in Mandalay waren wir endlich da. Bei Sonnenuntergang blickt man auf ein Postkartenmotiv. Während ich mir die untergehende Sonne hinter den Teakholzpfählen anschaute, machte ich Bekanntschaft mit dem Mönch Nemela, der mir ein bisschen von seinem Alltag erzählte. Die U-Bein-Brücke ist die längste Teakholzbrücke der Welt.

U-Bein-Brücke, Mandalay bei Sonnenuntergang
U-Bein-Brücke in Amarapura bei Sonnenuntergang

11 Kommentare zu “Top 5 Myanmar (100% subjektiv von Maren und mir)”

  1. Hallo Lara und unbekannterweise natürlich auch hallo Maren,

    klingt super spannend, was natürlich ein klein wenig Neid erzeugt. Hihi. Wünsche Euch weiterhin super viel Spaß und ich freue mich darauf mehr zu erfahren!!! 🙂

    LG aus Laras alter Heimat, Köln

    1. Bernhard! Schön, dass du dich meldest. Ich hoffe, die Selbständigkeit läuft gut! Neid kann jawohl nicht aufkommen, wenn man selber in Köln ist, oder?

          1. Myanmar ist ja wohl spannender als Köln.

  2. Hi Lara, sag mal – kannst du ungefähr sagen, was so eine Ballonfahrt über Bagan kostet?

    1. Hi Tobi,
      ja klar. 320 USD und über Weihnachten/Silvester/Neujahr 330 USD. Hier sind die Preise aufgeführt.

      Planst du eine Reise nach Myanmar?

      LG
      Lara

      1. direkt planen noch nicht, aber ich hab schon vor nach Myanmar zu reisen… 😉 und die Ballonfahrt fand ich sehr interessant, aber auch ein bisschen kostenintensiv wie es scheint 😀

        1. Ja, günstig ist anders, das stimmt. Ich habe gerade gesehen, dass es bei Oriental Ballooning sogar 360 USD kostet. Das wäre also auch keine Ausweichmöglichkeit.

          Trotzdem: Ein ganz, ganz tolles Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Das war es mir auf jeden Fall wert 🙂

          1. Ja, dass es ein unvergessliches Erlebnis ist kann ich mir vorstellen 🙂 erst Recht bei der Landschaft!!

  3. Bagan lohnt sich aus meiner Sicht selbst ohne Ballonfahrt, einfach toll und für mich ein guter Ort zum Abschalten!
    Aber in jedem Fall ein guter Artikel 🙂

Schreibe einen Kommentar