Reiseführer für Asien

Asien Reiseführer von Vis à Vis und Lonely Planet

Vis-à-Vis von Dorling Kindersley

Dorling Kindersley haben in meinen Augen die mit Abstand besten Reiseführer für Asien. Sie enthalten sehr gutes Kartenmaterial und führen den Leser zunächst in die Geschichte, Kultur und die verschiedenen Religionen, sowie Ethnien des Landes ein. Dorling Kindersley setzen zudem auf hochwertiges Papier und viele authentische Farbfotos, sowie großartige Skizzen von Gebäuden, Stadtteilen und Sehenswürdigkeiten. So ist etwa der Cù Chi Tunnel in Vietnam abgezeichnet worden oder die Altstadt in Hanoi. Es ist einfach ein wunderbarer Reiseführer. Besonders empfehlen kann ich die Vis-à-Vis-Reiseführer für Vietnam & Angkor sowie für Kambodscha & Laos. Für Thailandund Indienstehen besonders umfangreiche Bücher bereit. Die meisten Modelle sind jedoch relativ dünn, können gut mitgenommen werden und kosten jeweils knapp 21 Euro. Bei Amazon könnt ihr einen Blick ins Buch werfen.

Relativ neu sind die Reiseführer für Sri Lankaund Myanmar.

Lonely Planet

Der Lonely Planet hat einen Reiseführer für ganz Südostasien. Er heißt „Südostasien für wenig Geld“. Dieser Reiseführer ist besonders gut für Backpacker geeignet, die eine Rundreise durch verschiedene Länder machen und wie das Buch schon sagt, nicht das größte Budget dabei haben. Die empfohlenen Unterkünfte haben leider die miesesten Bewertungen bei Tripadvisor. Ich würde daher auf jeden Fall davon abraten, blind die Unterkünfte aus dem Lonely Planet zu buchen, sondern lieber erstmal bei Tripadvisor zu schauen, was andere so meinen. Ein zweiter Minuspunkt ist das Fehlen von Abbildungen. Leider sind nur am Anfang des Buches ausgewählte Farbfotos der einzelnen Länder zu sehen. Der Rest des Reiseführers besteht aus Text. Ich habe mich selbst dabei ertappt, wie ich alle möglichen Städte während des Lesens bei der Google Bildersuche eingegeben habe. Ein paar Bilder wären schön, liebe Lonely Planet-Redaktion. Dennoch möchte ich nicht zu viel meckern. Die positiven Punkte sind: Ein kompakter Reiseführer für viele Länder, viele gut recherchierten Informationen und für jedes Land gibt es eine Übersicht der Top Destinationen. Außerdem ist Myanmar vertreten.

Stefan Loose

Der Vorteil der Stefan Loose Reiseführer gegenüber dem Loney Planet sind noch detailliertere und besser ausgeführte Informationen. Der Nachteil ist, dass, wie ich finde, in diesem Reiseführer die User Experience leidet. Die tristen schwarz-weißen Seiten, die vollgestopft wurden mit Text und grau-orangenen Elementen laden wirklich nicht zum Lesen ein. Leider macht das Design die Reiseführer von Stefan Loose sehr unattraktiv. Dennoch kann man, wie gesagt, mit hervorragenden Informationen rechnen. Ähnlich wie der Lonely Planet hat Stefan Loose einen gebündelten Reiseführer für die Mekong-Länder in Südostasien, sowie einzelne Bücher für jedes Land. Der für Myanmar ist besonders gut. Amazon erlaubt bei ausgewählten Ländern einen Blick ins Buch.

Reiseblogs

In keinem Reiseführer der Welt schlummern echte Geheimtipps, außer vielleicht sie werden zu Nichte gemacht, sodass sich kein Tourist mehr hintraut ;)

Die wirklich besten Tipps für Asien bekommt man in privaten Blogs von Reisenden. Hier ein paar Empfehlungen von mir:

Sonnentänzer: Das Schweizer Pärchen Rebecca und Michael reiste für ein Jahr durch Asien mit Stationen in Thailand, Myanmar, Kambodscha, Laos, Indonesien, Japan, Sri Lanka, Taiwan, Singapur und Malaysia. Hier bekommt ihr wirklich für jedes dieser Länder nützliche Informationen, gute Hotel-Tipps und eindrucksvolle Bilder geboten.

Faszination Südostasien: Diese Website informiert über alle Länder Südostasiens, gibt sehr gut recherchierte und echt umfangreiche Tipps, sowie eindrucksvolle Bilder der bereisten Gebiete. Stefans Tipps gehen von guten Fluglinien über echte Geheimtipps und wichtige Vorbereitungen bis hin zu ausgetretenen Pfaden und vielen zusammengestellten Informationen anderer Blogger.

Nerdy Tourist: Ein sehr generisches Reiseblog über alle möglichen Länder und Destinationen. Dominik sammelt wichtige und interessante Informationen über Fluglinien, Unterkünfte und Reiseziele. Er berichtet auch von eigenen Reisen und macht tolle Fotos.

permondo: Wer selbst zum Blogger werden möchte, aber den Aufwand und die Kosten einer eigenen Domain vermeiden möchte, kann sich einen Account bei einem kostenfreien Bloganbieter anlegen. Empfehlen kann ich hier das junge Startup permondo aus Hannover. Hier steht der Community-Gedanke im Vordergrund. Ihr könnt eure Erlebnisse ganz einfach auf einer Karte markieren und permondo erstellt eine Zusammenstellung aus euren Reisen. Für mehr Infos empfehle ich einen Blick in dieses Video.

Reise-Foren

Hier stelle ich euch zwei sehr gute Foren zum Thema Reisen vor.

Weltreiseforum: Wie der Name schon richtig sagt, gibt es hier Informationen, Fragen und Antworten zu allen Reisezielen rund um den Erdball. Asien hat dabei Priorität. Das zeigt sich schon an der Anzahl der Beiträge. Selbst zu ausgefallenen Reisezielen findet man hier sehr gute Infos.

Weltreise-Info Forum: Das Forum von Weltreise-Info ist gut besucht und es gibt einige Heavy-User, die dafür sorgen, dass Fragen schnell beantwortet werden. Verlinkt ist hier der Bereich Asien. Es gibt aber Informationen über Reiseziele auf der ganzen Welt. Das Weltreise-Info Forum hat auch ein hervorragendes Tool zur Reisezeit-Planung.

3 Kommentare

  1. […] und reisen am liebsten einfach drauf los, wohin es sie gerade treibt. Ein gültiges Visum, ein vernünftiger Asien-Reiseführer und andere wichtige Tipps zur Reisevorbereitung sind aber auch – oder gerade! – für […]

  2. Eine tolle Auflistung! Stefan Loose und Lonely Planet sind toll. Die spezialisierten Bücher „Thailand – Der Süden“ und Lonely Planet Islands und Beaches sind eine klasse Ergänzung. Und ne Südostasien Rundreise Version gibts auch!

    http://flashpacking4life.de/backpacker-reisefuhrer-thailand/

  3. Malte sagt: Antworten

    Mir Gefällt Loney Planet auch besser. Die Ausführung ist schon gut so wie sie ist, es soll ja schließlich kein Bilderbuch sein. Dafür nutze ich dann doch lieber Flickr https://www.flickr.com/groups/thailand_images/ :)

Schreibe einen Kommentar