Blogstöckchen: „Liebster Award“ » 11 persönliche Fragen

Liebster Award

Marcel von Home is where your Bag is hat den Staffelstab „Liebster Award“ an mich weitergegeben. Am Sonntag beantwortete er 22 Fragen zum Thema Reisen. Vielen Dank, Marcel! Jetzt bin ich dran.

1. Was war das Verrückteste, was du jemals auf einer Reise erlebt oder gemacht hast?

Ich war in Sydney und stand kurz vor meinem Praktikum in Shanghai. Da ich mir in den Kopf gesetzt hatte, unbedingt die Chinesische Mauer sehen zu wollen, habe ich Kontakt zu Kenny aufgenommen. Kenny war im Grunde ein wildfremder Kolumbianer, den ich an meinen ersten Tagen in Sydney im Hostel kurz kennen gelernt habe. Er bot mir an, dass ich in Peking in seiner WG übernachten könne. Dort wohnte er mit zwei lateinamerikanischen Freunden, die alle zusammen Chinesischkurse belegten. Eigentlich ein bisschen heikel für eine allein reisende Frau, die einen von den dreien minimal kannte und die anderen beiden gar nicht. Aber es ist alles gut gegangen und ich hatte fantastische drei Tage in Peking.

Die Chinesische Mauer
Auf der Chinesischen Mauer war ich natürlich auch.

2. Welches ist deine Lieblingsstadt in Asien und warum?

Ganz einfache Frage: Hanoi! Mein absoluter Favorit. Ich war gleich mehrfach da. Irgendwie hat es mir die Hauptstadt von Vietnam angetan. Vielleicht ist es das Flair der Altstadt, vielleicht ist es der Puls der Straße – wie auch immer… Hanoi – da kann ich immer wieder hinfliegen.

kleine Seitenstraße in Hanoi
kleine Seitenstraße in Hanoi
Tempel der Literatur in Hanoi von außen
Tempel der Literatur in Hanoi von außen

Außerdem sind Luang Prabang, Peking und Shanghai unheimlich schön.

3. Buchst du Unterkünfte generell vorab online oder suchst du lieber direkt vor Ort?

Beides habe ich schon gemacht. Mittlerweile buche ich lieber ein bis drei Tage vorab. Ich kann so einfach viel besser auswählen, welche Unterkunft das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat, lese die Bewertungen, schaue mir an in welchem Stadtteil gute Unterkünfte sind und wie sie von innen aussehen.

4. Wenn du dir einen Ort aussuchen könntest an dem du jetzt gerne wärst, welcher wäre das?

Bhutan, Philippinen, Tibet, Bali, Indien – es gibt noch viel zu sehen :)

5. Was vermisst du am meisten aus Deutschland, wenn du auf Reisen bist?

Den kleinen Diego. Ihn habe ich auf unserer Reise durch Südostasien Anfang des Jahres am meisten vermisst.

Diego

6. Technik: auf welches Gerät oder Gadget kannst du unterwegs niemals verzichten?

Ein iPhone, ein MacBook und eine Panasonic Lumix dabei zu haben ist zwar schon ganz nett. Aber auf Reisen habe ich gelernt, dass ich auf sehr viele materielle Dinge verzichten kann. Alle drei Geräte habe ich schon zu Hause gelassen ohne sie zu vermissen.

7. Kindle/Tablet oder lieber ganz klassisch ein Buch?

Ich lese Bücher. Im Büro bin ich zwar papierlos und auch sonst versuche ich auf Papier zu verzichten. Aber wenn ich einen Roman lese, trenne ich mich ganz gerne mal vom Bildschirm. Hier sind drei schöne Reiselektüren, die ich empfehlen kann:

Fabian Sixtus Körner, Journeyman
Fabian Sixtus Körner, Journeyman

8. Wo sitzt du am liebsten im Flugzeug?

Am Fenster und in der Nähe von ruhigen Menschen, die ihre Sitzlehne auf einer Stufe lassen, vor allen Dingen während ich mit dem Kopf auf dem Klapptisch schlafe.

Blick aus dem Flugzeug auf Saigon
Auf dem Weg nach Ho Chi Minh City

9. Gibt es einen Film, der sofort Fernweh in dir auslöst?

Mehrere! Hier sind ein paar gute Filme.

10. Welcher Ort in Asien hat dich total enttäuscht bzw. deine Erwartungen am wenigsten erfüllt?

Hoi An in Zentralvietnam. Ich hatte so große Erwartungen. Überall begeisterte Meinungen: auf Blogs, in Reiseführern, unterwegs von anderen Reisenden. Und dann finde ich mich in diesem für den Tourismus zurechtgeschneiderten Ort wieder. „Lady, kaufen Sie dies! Lady, kaufen Sie das! Lady, wanna buy somethiiiing?“

Überdachte japanische Brücke
Überdachte japanische Brücke in Hoi An

Ich habe aber gelernt, dass ich mit meiner Meinung über Hoi An sehr vorsichtig sein muss. Ein Admin in einem Forum hat mich mal angepöbelt, was bei mir los wäre, dass ich auf meinem Blog negativ über Hoi An berichten würde. Er bezweifle ich wäre jemals da gewesen. Es wäre die Perle von Vietnam und überhaupt, er hätte schließlich mit Einheimischen gegessen… wie auch immer. Jedem das Seine.

11. Welches soziale Medium benutzt du am liebsten zu deinem Blog?

Twitter.

Meine Nominierungen

Jetzt seid ihr dran! Ich nominiere Oli von Der Sinograph und Dominik von Nerdy Tourist.

Meine Fragen an euch

  1. Rucksack oder Koffer?
  2. Was war dein bisher interessantestes Reiseziel?
  3. Welche Länder haben dich als Kind fasziniert?
  4. Dein Lieblingsessen auf deinen bisherigen Reisen?
  5. In welche zwei eher unterschiedlichen Länder würdest du immer wieder reisen und warum?
  6. Alleine reisen oder doch lieber zusammen? Was ist besser?
  7. Welche Fremdsprachen sprichst du?
  8. Wer war deine spannendste Reisebekanntschaft und wo hast du sie/ihn getroffen?
  9. Was war das gefährlichste Verkehrsmittel, in das du je eingestiegen bist?
  10. 7 Stunden am Flughafen und das Warten auf den nächsten Flieger findet kein Ende. Was machst du?
  11. Wann ist die Reise vorbei?

So wird der „Liebster Award“ weitergegeben:

  • Bedanke dich bei der Bloggerin, die dich nominiert hat und verlinke ihr Blog.
  • Mache klar, dass dein Beitrag Teil des Blogstöckchens “Liebster Award” ist.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  • Bitte bis zu 11 weitere Blogger, deine Fragen zu beantworten.
  • Formuliere 11 Fragen, die du diesen Bloggern stellst.
  • Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.

3 Kommentare zu »Blogstöckchen: „Liebster Award“ » 11 persönliche Fragen«

  1. […] ich gemacht habe, um das zu verdienen, aber jetzt hat es auch mich erwischt: Lara hat mir von ihrem Backpacking Asien-Blog aus den “Liebster Award” gegeben, ein Blogstöckchen mit elf Fragen. (Danke!) Ihre […]

  2. […] am not sure what I did to earn that but Lara nominated me on her Backpacking Asien blog for the “Liebster Award” blog meme. (Thanks!) If you understand German, you might […]

  3. […] von Backpacking Asien: Auch Laras Seite öffne ich regelmässig. Die symphatische Deutsche war bis vor kurzem auf einer […]

Schreibe einen Kommentar